Februar 15, 2013

Was ist besser als Schokolade?
Dreimal Schokolade!


Triple Chocolate Tarte baking for chocoholics


Wenn mich jemand fragt, welche Sorte Schokolade ich am liebsten mag, bin ich ratlos. Und um eine Antwort verlegen, was mir sonst wirklich nicht oft passiert. Zartbitter, Vollmilch, weiße Schokolade. Mit Nüssen, mit Früchten, mit Chili, mit Pfeffer oder wie kürzlich einmal probiert mit kandierten Minzblättern. Ich liebe sie alle.


Schokoladen tarte backen


Je nach Lust und Laune habe ich mal Hunger (ja genau, Hunger, nicht Appetit) auf die eine, mal auf die andere Sorte. Abhängig vom Wetter, der Jahreszeit, der Tageszeit, der Stimmung. Geht Euch das auch so?


Chocolate Tarte triple


Auch beim Backen wird mal die eine, mal die andere Sorte favorisiert. Manchmal muß es weiße Schokolade sein, wie hier oder hier, ein anderes Mal dunkle, wie zum Beispiel hier. Und dann gibt es ja auch noch Möglichkeiten, gleich mehrere Schokoladenlieblinge in ein und demselben Kuchen unterzubringen. 


Schokoladen Tarte


In dieser feinen Tarte verstecken sich gleich drei Sorten Schokolade in drei leckeren Schichten. Geringelt quasi. Und im Boden ist auch noch eine klitzekleine Winzigkeit Kakao. Wennschon, dennschon.

Gefunden habe ich diesen Traum aller Chocoholics mal wieder bei der wunderbaren Annik Wecker in ihrer Zuckerbäcker-Bibel "Anniks göttliche Kuchen". Ein bißchen nach unseren Vorlieben abgewandelt und wow! Der Hammer! Kann denn Schokolade Sünde sein?

Für alle, die auch einmal richtig sündigen möchten ist hier das Rezept. Und für alle Asketen auch. Die können sich das Rezept ja wenigstens unter das Kopfkissen legen und davon träumen ;)


Rezept Schokoladen Tarte


Lecker, leckererer, am leckersten. Das ultimative Schokoladen-Erlebnis. Ein kuchengewordener Traum. Und wer wie ich es seit Jahren mache, in der Fastenzeit auf Süßigkeiten verzichtet muß sich hier die Gewissensfrage stellen: ist das noch Kuchen (zumindest Sonntags und bei Geburtstagen erlaubt) oder schon Süßigkeit? Hmmm. Schwierig. Aber köstlich. Und spätestens am Ostersonntag wieder auf der Kaffeetafel willkommen, als Hasenkonkurrenz.


Chocolate Tarte


Ich wünsche Euch schonmal ein fabelhaftes Wochenende! Ich freue mich schon sehr auf dieses Wochenende, hier bei uns gibt es nämlich einen ganz besonderen Geburtstag zu feiern und ich werde mich gleich in die Vorbereitungen dazu stürzen.


Liebe Grüße,

Isabelle





Kommentare:

  1. Boah... death by chocolate ! :)
    Aber klingt sehr sehr lecker ! Danke für´s Rezept !
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja sehr lecker aus, und am liebsten würde ich da mal gerne eine Ecke von naschen.
    ♥lichen Gruß von Barbara

    AntwortenLöschen
  3. die Tarte sieht total lecker aus … ich hab das Buch auch zuhause, und noch schlimmer: hier in München gibt es Cafés wo es genau die von Annik gibt, da muss man garnicht selber backen :-)

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gott...bist du verrückt, da nehm ich ja schon bein angucken
    2kg zu....aber die sieht soooo lecker aus hmmmm.
    Die könnte ich jetzt essen, so als Nachtisch.
    Ach Mensch Isabelle was machst du mit mir ;-)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Oh...mein...Gott ! Bekennender Schokoholic !
    Danke fürs Zeigen ! Oder doch nicht ?
    ♥LG Alex

    AntwortenLöschen
  6. Das was finfint sagt :) Wunderschöne Bilder noch obendrein...

    AntwortenLöschen
  7. Yummy!!!Sie sieht fantastisch aus!!!
    Hast du so eine Tarteform, wo man den Ring abmachen kann oder wie bekommt man sowas am besten raus ohne dass der Kuchen bricht??

    Liebste Grüße
    JO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme immer eine Tarteform mit Hebeboden, die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall, schont die Nerven ;) LG!

      Löschen
  8. Supertoll! Ich mag am liebsten relativ "schlichte" Sorten, also ohne irgendwelche zusätzlichen Zutaten, Früchte, Nüss eoder sowas ... am liebsten einfach Vollmilch oder auch Zartbitter. Solche mit Chili oder so gehen noch, aber die essen wir nur zu Weihnachten mal. Weiße Schoki (??? Schokolade ist braun!!!) oder diese Seommersorten mit Zitrone oder Himbeere oder Buttermilch doer sowas finde ich total schrecklich.
    Viele liebe Grüße
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Sieht der lecker aus. Und definitiv keine Süßigkeit, sondern Kuchen! Feiert schön.

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Genau mein Geschmack! Von Schokolade kann man schließlich nie nie nie genug bekommen! Danke für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende mit einer tollen Feier!
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Köstlich! Und schön fotografiert!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  12. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Schokolade.. so viel Schokolade.. mmmh..
    Wird doch mal fix so ein Stück rüber :)

    Viele Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Oh wow, der sieht so lecker aus. Also ich verzichte in der Fastenzeit auch auf Süßes. Eigentlich gehört da bei mir auch Kuchen dazu... aber wo ich dieses Kuchenrezept von dir jetzt so sehe, stelle ich mir auch die Gewissensfrage! Vielleicht mache ich Mal eine Ausnahme?! Ich muss dieses Rezept ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Isabelle
    Den Kuchen kenne ich auch :) LECKER!!!
    Schottische Gruesse
    Shippy

    AntwortenLöschen