September 30, 2013

Muffins zum Frühstück

Heute mit Himbeeren und Haferflocken



Gesundes Frühstück Muffins Himbeer Haferflocken Rezept




Manchmal sind es die winzigkleinen Kleinigkeiten, die morgens früh schon darüber entscheiden, ob der Tag zu den Juchhu-Tagen oder zu den Solala-Tagen gehört. Oder gar zu den Vergessen-wir-ihn-lieber-Tagen. Das sind dann so Kleinigkeiten wie Lieblingsjeans-in-der-Wäsche (schlecht), oder ich-bin-aber-noch-so-furchtbar-müde (sehr schlecht) oder ich-wollte-aber-einen-kalten-Kakao (ganz furchtbar schlecht). 

Morgens gibt es irgendwie mehr Dinge, die einen eher schlechten Tagestart verursachen als solche, die einen die ganze Welt umarmen lassen, oder? Gerade jetzt, wo es beim Aufstehen schon wieder so dunkel ist. Aber damit finden wir uns nicht ab. Ich bin für gute Laune am Frühstückstisch. Unbedingt. Und deshalb frühstücken wir uns einfach die gute Laune herbei. Mit köstlichen Frühstücksmuffins, ganz saftig mit Himbeeren und mit dem Lange-Satt-Effekt durch kernige Haferflocken. Da geht die Sonne auf!




Zutaten Frühstück Muffin Rezept Gesund und lecker




Backzutaten Applewood House




Haferflocken Eier Backzutaten


So ein feiner kleiner Muffin macht auch aus den hartnäckigsten kleinen Regengesichtern morgens am Frühstückstisch ganz fröhliche große Sonnengesichter. Sonnenscheingarantie :)


Messbecher Keramik Quirl Anthropologie Himbeeren Haferflocken




Himbeeren Applewood House





Eier Eierschalen Messbecher Keramik





Und so geht's:

300 g Mehl (wir haben Weizen-Vollkorn genommen) & einen EL extra
1 Tütchen Backpulver
60 g Rohzucker & 1 EL extra
1 Ei
3 El Agavendicksaft
80 ml Rapsöl
300 ml Buttermilch
etwas geriebene Vanilleschote
150 g Himbeeren (frisch oder TK)
50 g Haferflocken & 1 EL extra

Ein Muffinblech (für 12 Stück) mit Muffinförmchen bestücken und den Backofen auf 180°C (Heißluft) vorheizen.

Zucker, Öl, Agavendicksaft und das Ei gut verquirlen, dann die Buttermilch und die geriebene Vanilleschote unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Die Himbeeren kurz in Mehl wenden, damit sie nicht so nach unten sacken, dann zusammen mit den Haferflocken vorsichtig unter den Teig ziehen. Den Teig in die Muffinförmchen geben. Mit den extra Haferflocken und Rohzucker bestreuen und für ca. 25 Minuten ab in den Ofen.
 




Muffins mit Himbeeren und Haferflocken zum Frühstück Pausenbrot Schulfrühstück




Die Muffins schmecken warm und kalt ganz ausgezeichnet und eignen sich auch ganz prima als Füllung für die Brotdose. Und wenn die Erzieherin oder die Lehrerin dann schimpfen sollten, das wäre kein gesundes Frühstück: einfach die Zutatenliste kopieren und mitgeben. Als Mama-Alibi sozusagen ;)
 


Frühstücksmuffins mit Himbeeren und Haferflocken


Und wie ist das bei Euch? Was zaubert Euch morgens ein Lächeln ins Gesicht? Verratet Ihr es? Ich bin gespannt!

Ich wünsche Euch eine wunderbare Woche!


Liebe Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. Das hört sich aber sehr lecker an. Bei uns ist es ganz ähnlich. Mein Schatz nimmt sich oft die Zeit um uns einen Obstsalat zu schnipseln - das ist herrlich für mich. Leider sind die Kids nur davon nicht so begeistert. Vielleicht versuche ich die gute Laune mal mit Deinen Muffins herbei zu locken ;-) Danke für den Tipp. LG von Tini

    AntwortenLöschen
  2. Genau sowas macht mich morgens gluecklich! :) ich mach mir die diese Woche auch mal. Klingt lecker und schnell zuzubereiten.
    Cinnamonarchy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Gedanken zum Tagesstart, tolle Fotos und unglaublich lecker daher kommende Muffins - danke für diese tollen Eindrücke und liebe grüße - julia

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bilder sind wieder wunderschön fotografiert! Und das Rezept hört sich sehr lecker an. Werde ich mir gleich abspeichern :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ohh da würd ich mich auch aufs Aufstehen freuen wenn mich solche Muffins am Frühstückstisch anlachen würden. Das Rezept wird direkt gespeichert.
    Liebe Grüße
    Marisa

    AntwortenLöschen
  6. Na so lässt sich doch hervorragend in den Tag starten! Muss jetzt nur noch jemanden überreden, dass er morgens für mich die Dinger backt ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Wenn da die gute Laune nicht von selbst kommt, weiß ich auch nicht... jetzt muss ich nur noch jemanden überreden, das er für mich morgens die Dinger backt ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Mhh, so lecker kann gesund sein/aussehen!

    AntwortenLöschen
  9. Wie recht du hast! Morgens muss man sich den Tag schon auf irgendeine Weise versüßen, damit man nicht völlig deprimiert in den Tag startet!
    Muffins sind da wahrlich ein toller Einstieg! oder man schaut sich die Fotos hier auf deinem Blog an - da geht in meinen Augen nämlich auch die Sonne auf :)) Sehr schön!!

    alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja phantastisch aus =) Hab mir direkt das Rezept notiert. Wo hast du denn das weiße Papierförmchen her? Sowas suche ich schon lange.

    Viele Grüße
    Domi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Domi,

      ich weiß es leider nicht mehr so ganz genau, aber ich glaube, die Förmchen habe ich mal bei der "Schönhaberei" bestellt.

      Liebe Grüße,

      Isabelle

      Löschen