April 10, 2012

Q is for Quiche






Gerade neulich blätterte ich mal wieder in den Untiefen meiner Kochbuchsammlung herum. Ich habe nämlich ungefähr tausende viele einige. (Guten Tag, mein Name ist Isabelle und ich bin kochbuchabhängig.) 

Also, ich war auf der Suche nach einem kleinen Appetizer vor einem Abendessen. Der Appetizer sollte gut vorzubereiten sein, unglaublich gut schmecken und auch ein bißchen sattmachen, da die Uhrzeit des Abendessens ziemlich schwer zu schätzen war. (Ich sage nur: Männer - Wandertour - excellente Fähigkeiten, Wanderkarten zu lesen - realistische Einschätzung von Entfernungen - hungrig wartende Frauen und Kinder.)

Wie ich da nun so suchte und blätterte fand ich in dem wunderbaren Kochbuch von Foodbloggerin Nicole Stich "delicious days"ein Rezept für Mini-Quiches. Genau das, was ich brauchte!

Irgendwie habe ich dann aber wohl beim Einkaufen etwas durcheinandergebracht. Ich hätte schwören können, die Quiche wäre mit BIRNEN und nicht mit Äpfeln, also habe ich eine Birne gekauft. Lecker waren die Mini-Quiches aber trotzdem, nur den Gorgonzola aus dem Originalrezept fand ich in der Kombination "too much", obwohl ich Gorgonzola sonst liebe (gerne auch einfach geschmolzen über Spaghetti, sonst nichts).

Die Mini-Quiches waren dann natürlich auch komplett weg als die Männer endlich da waren, was aber nicht so schlimm war, da wir uns dann sofort an das köstliche, stundenlang langsam geschmorte Hauptgericht machen konnten. Aber das ist eine andere Geschichte.






Kurze Zeit später, ich suchte nach schönen Ideen für einen gemütlichen Brunch, blätterte ich mal wieder ... da dachte ich: mach doch mal die große Schwester von den Mini-Quiches. Diesmal ohne Gorgonzola, wieder mit Birne, mit meinem Lieblings-Tiroler-Schinken und in einer großen Form. So lecker war das. Fanden unsere Gäste auch. Das abgewandelte Rezept habe ich für Euch aufgeschrieben. Viel Spaß beim nachbacken.







Einen wunderbaren Tag noch!

Liebste Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. "Hallo Isabelle" bei den anonymen Kochbuchabhängigen. ;)
    Danke für die Idee mit der LED Leiste! Das ist wirklich eine Überlegung wert. So ganz perfekt ist es natürlich noch nicht, aber ich verbessere es Schritt für Schritt. Dein Blog gefällt mir übrigens auch gut und ich schau mich mal ein wenig um.
    Vile liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  2. Hm... das sieht wunderbar lecker aus. - Ich hege ja den Verdacht, dass man beim Anblick solcher Bilder auch gleich ein par Kalorien zu sich nimmt... Lieben Gruß Katja

    AntwortenLöschen
  3. Today I will try this.
    Danke für die tolle Anregung. Gleich geht´s los.
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen