Mai 31, 2012

La vita è bella



Geht euch das auch so? Dieses beschwingte Gefühl von Leichtigkeit und endlosem Sommer, das mit ein paar sonnigen Tagen daherkommt? Dieses "Leben wie im sonnigen Süden"-Gefühl?

Den Tag dann auf der Terrasse ausklingen lassen, die letzten Sonnenstrahlen einfangen, einen Hugo in der Hand, was kann schöner sein?



Noch schöner ist es natürlich, wenn man auch noch etwas Leckeres zu Essen hat! An diesen lauen Sommerabenden lieben wir Antipasti. Vor dem Essen, zum Essen dazu oder ganz alleine.

Vor einigen Jahren aß ich einmal bei einem wunderbaren Italiener an der Ostsee. Dort gab es als kleines Appetithäppchen Baguette mit einem Pesto. Dieses Pesto war so außergewöhnlich gut, es stellte alle anderen Saucen und Dips die ich bis dahin gegessen hatte in den Schatten. Es war so aromatisch und rund im Geschmack, mit reichlich Knoblauch aber gleichzeitig so frisch und einfach "to die for". 

Ich hätte ewig dort sitzen können und einfach von Zeit zu Zeit ein Häppchen von meinem Brot in das Pesto tauchen, aber leider gabe es ja auch noch ein (nicht minder leckeres) Hauptgericht, die Kinder waren müde (schonmal versucht, alleine mit 2 Kindergartenkindern und einem Baby noch etwas länger in einem Restaurant zu verweilen? Genau!), also mußte ich dann doch irgendwann gehen. 





Wieder Zuhause angekommen ließ mich der Gedanke an dieses Pesto nicht los. Und irgendwann, nach vielen Versuchen die ganz ok, aber eben nicht herausragend waren, da hatte ich es! Die ultimative Sauce, Dip, Pesto, wie auch immer man es nennen möchte. Hach, war ich glücklich!

Und weil dieses Pesto nicht nur zu Baguette einfach himmlisch schmeckt sondern sich auch unglaublich gut zum Marinieren von Antipasti eignet, gibt es hier jetzt das Rezept für euch als Auberginen-Antipasti.

Sehr lecker schmeckt es auch mit Zucchini, Pilzen, Paprika - eigentlich mit allem. Auch pur. Und in der allergrößten Not schmeckt das Pesto auch ohne Brot!





Wichtig ist, aber da muß ich euch Food-Lovers ja eigentlich nicht extra drauf hinweisen, wirklich gute und ganz frische Zutaten zu verwenden. Gerade der Knoblauch sollte wirklich jung und frisch sein.




Ich freue mich riesig über alle neuen Leser! Herzlich willkommen! Schön, daß ihr da seid! Ich freue mich immer sehr über eure netten Kommentare.

Jetzt wünsche ich euch einen wunderbaren Tag. Wir sehen uns dann morgen beim Foto-Fragen-Freitag! Ich bin schon ganz gespannt auf die Fragen, die Steffi sich wieder ausdenkt.


Liebe Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. Hallo Isabelle,
    wonderschöne Fotos hast Du gemacht. Dein Pesto klingt verlockend, obwohl ich mich an Minze bisher noch nicht herangetraut habe. Sollte ich vielleicht mal versuchen. Dankeschön für das Rezept.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isabelle,
    was für köstliche Fotos :-))
    Vielen Dank fürs Rezept!
    Alles Liebe,Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ein Auberginen-Blömschen. Lovely <3 <3 <3. Antipasti sind zum Reinlegen und leider finde ich kaum ein Ende, so lange sie vor mir liegen. Urlaubsstimmung pur <3
    Hab einen schönen Abend!!!
    Jeanny

    AntwortenLöschen
  4. Großartige - tolle Bilder!! Das will ich jetzt auch essen! GGGLG Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Hm...Pesto...lecker..Deine Bilder machen sofort Lust es auszuprobieren!
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hm...Pesto...lecker..Deine Bilder machen sofort Lust es auszuprobieren!
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Isabel,

    das sieht so lecker aus.Und ist sicher auch schnell zubereitet.

    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  8. sooo lecker! Frision hab ich natürlich auch:-)!
    Auch sehr toll!
    Mein Favorit zur Zeit ist Holiday!
    glg

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmmm .... das sieht nicht nur lecker aus ... es ist mit absoluter Sicherheit eine echte Gaumenfreude!!! Liebe Grüße ... das dinchen

    AntwortenLöschen