Januar 21, 2013

Say Cheese, Darling
oder
New York Cheesecake



New York Cheesecake Keksboden Quark Frischkäse Backen


Hallo ihr Lieben, ich hoffe, ihr seid noch nicht völlig eingeschneit?! Ich persönlich mag Schnee ja ganz gerne, und auch beim Autofahren macht mir der Schnee nichts aus, ich habe nämlich im tiefsten Winter in den Rocky Mountains meinen Führerschein gemacht. In einem riesigen alten Chevy mit Sitzkissen unter dem Popo (mangels höhenverstellbaren Sitzen) und Schneeketten. Das war schon ein Abenteuer. Aber jetzt langsam, da reicht es schon mit den Schneemassen. Ich meine, hier bei uns kann man ja nicht mal Skifahren, wozu braucht man dann soviel Schnee? Wir kommen kaum noch aus unserer Straße vor lauter Schnee, und daß der nette Fahrer des städtischen Räumfahrzeugs beim Schneeschieben auf der nächsten Hauptstraße immer so schön die Einfahrt zu unserer Straße zuschiebt hilft auch nicht wirklich weiter ;)


Cheesecake delicious baking


Zum Glück sind Büro und Grundschule gut zu Fuß zu erreichen, der Schulbus zum Gymnasium fuhr heute auch mit nur einer Dreiviertelstunde Verspätung und, das Wichtigste: wir haben einen Supermarkt fast gleich um die Ecke. Verhungern müssen wir also zum Glück nicht. Ok, mein Mann würde jetzt sagen, bei uns kann man sowieso nicht verhungern, weil wir immer genügend Vorräte für eine ganze Kompanie hätten. Für eine sehr hungrige Kompanie. Auch während eines einjährigen Schneesturms. Ich finde, er übertreibt immer total. Wenn wir genug Vorräte hätten, warum sind dann ständig die Schokolade und die Oreos alle? Also.


Cheesecake is the new black New York Style Käsekuchen

Ganz wunderbar an so einem völlig verschneiten Montagnachmittag ist es, wenn man sich nach stundenlangem Schneeschippen daran erinnert, noch ein Stückchen feinsten New York Cheesecake vom Sonntag übrig zu haben. Und man es dann ganz genüsslich mit einer schönen heißen Tasse Tee vorm Kamin genießen kann während die Kinder draußen im Schnee die Flocken fangen.


Käsekuchen geht bei uns immer gut, im Sommer und im Winter, im Frühling und im Herbst. Schon als kleines Mädchen ließ ich für den klassischen Käsekuchen meiner Großmutter jede Haupmahlzeit stehen ;) Ganz nach Lust und Laune mache ich mal einen Frischkäselastigen, Kekskrümelbodigen amerikanischen Cheesecake oder die quarkige deutsche Variante mit einem Mürbeteigboden. Oder eine Mischung aus beidem. Oder mit Obst (wie zum Beispiel hier mit Blaubeeren) oder mit Schokolade oder oder oder ... . Wichtig ist nur: keine Rosinen bitte. Nicht, daß ich Rosinen in angebrachter Umgebung nicht essen würde, aber im Käsekuchen sehen sie einfach nicht schön aus, oder?

Dieser Cheesecake hier ist wirklich ziemlich zackig gemacht, den Kekskrümelboden hat man schnell fertig und man muß ihn nur in die Form drücken, nicht erst kühlen und ausrollen wie einen Mürbeteig. Und gebacken ist er eigentlich auch recht schnell, man muß nämlich nicht wie bei anderen Rezepten erst ein Wasserbad im Backofen vorbereiten, das spart schonmal Zeit und Mühe. Und lecker ist er trotzdem. Und wie! Ihr könnt es gleich ausprobieren, denn hier ist - tadaaaa!- das Rezept:


Recipe New York Cheesecake Rezept Käsekuchen


Cheesecake New York Style




So, und jetzt muß ich wieder Schneeschaufeln gehen. Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend! Macht's euch schön gemütlich!


Liebe Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. Cheese...:) Also zum Thema Vorräte kann ich dir nur zustimmen, "das brauch ich bestimmt unbedingt bald mal, also ich kauf lieber gleich zwei"...
    LG (auch aus dem Schnee)
    Frau R.

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Und schön fotografiert!
    Bei uns taut es schon wieder.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Na, wenn das man kein Zufall ist! Gerade sagte mir mein lieber Mann, dass er soooo gerne mal wieder Käsekuchen essen möchte - ob ich nicht mal wieder einen machen könnte ?!! :). Dein Rezept und vorallem deine Fotos sind so ansprechend, den Cheesecake werde ich unbedingt ausprobieren.
    Lieben Gruß und schneit nicht noch mehr ein (bei uns ist es nur s..kalt, ohne Schnee :)),
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Isabelle,
    dass du mit einer Canon fotografierst, hast du schon geschrieben. Dein Objektiv finde ich aber total klasse. Ist das eins mit fester Blende? Ich hab noch nicht so viel Ahnung, aber versuch mich ein bisschen einzulesen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara, die meisten Fotos auf dem Blog sind entweder mit einer 1.4 50mm Festbrennweite oder mit einem 2.8 100 mm Makro-Objektiv von Canon gemacht. So eine 50 mm Festbrennweite kann ich jedem nur empfehlen, entweder so lichtstark wie meine oder für etwas kleineres Geld mit Blende 1.8 auch noch sehr sehr gut! Falls Du noch mehr Fragen hast, schick mir ruhig mal eine Email! LG!

      Löschen
  5. HI Isabelle !

    Den muss ich ausprobieren ! Denn wenn das Rezept von einer waschechten Amerikanerin kommt ( bist du ja, oder !?!?! ;) dann MUSS der gut schmecken !
    Danke für´s Rezept !

    Schick dir liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, gerne, probier den Kuchen unbedingt aus! Amerikanerin bin ich allerdings nicht, ich habe nur eine zeitlang im wilden Westen dort gelebt ;) Ich bin aber tatsächlich zur Hälfte Engländerin. Mit der Hälfte, die Porridge, Pasties und Scones mag. Gar nicht geerbt habe ich die Fähigkeit, auch bei eisigen Temperaturen in kurzen Sachen herumzulaufen, fried breakfast zu mögen und die roten Haare meiner Mama ;) GLG!

      Löschen
  6. yumm yumm yumm!!!! das rezept wird direkt geklaut :)
    liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  7. oh, das sieht einfach himmlisch aus...und witzig bei frauheuberg gab es heute abend auch noch ein Stück Käsekuchen vom Sonntag...übrig geblieben...ach, herrlich...drück dich fest und wünsche weiterhin wunderbaren Flockenzauber...auch ohne Ski heil...allerliebste Grüsse aus dem verschneiten Süden...i

    AntwortenLöschen
  8. Leckerst, bitte gleich ein Stück nach München schicken:-))

    AntwortenLöschen
  9. Sieht so aus als könnte dieser Cheesecake auf meine Lieblingsliste kommen. Bin überzeugte ohne Boden Bäckerin aber deiner hier so lecker wie die Kuchen aus der Magnolia Bakery (kennst du das Buch?)aus- die einzigen die ich mit Boden mache. Lecker dein Cheesecake, muss ich schnellstens probieren:-) Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  10. ohhhh das sieht ja superlecker aus :D
    was würdeich jetzt für so ein betthupferl geben ;D

    AntwortenLöschen
  11. Sieht der lecker aus! und diese Art von Rezept kenne ich gar nicht! Ich muss es unbedingt probieren, denn ich liebe Cheesecake! Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie lecker! Schiebst mir ein Stück rüber...;)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Mhm lecker :) mit vollkornbutterkeksen find ich den Cheescake besonders toll! Hübsche Fotos, sieht sehr lecker aus ... wird nachgemacht :)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  14. bor! NY Cheesecake. Ich liebe ihn. Leider ist er so üppig! sonst würde ich ihne in jeder Woche einmal backen und auch mindestens zur Hälfte für mich behalten, also essen :)
    Sehr schöner Blog! Darf ich dich verlinken?

    LG Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicola, aber gerne doch! Da freu ich mich! LG!

      Löschen
  15. Muss ich mir merken!
    Ich mache mir nicht viel aus Käsekuchen - aber meinem Mann kann ich eine große Freude damit machen :-)

    Viele Grüße * Denise

    AntwortenLöschen
  16. Ich hab auch meinen Führerschein in den USA gemacht, aber nicht im Schnee, sondern bei 50 Grad im Schatten. Aber New York Cheesecake geht immer! Lieben Gruß Susanne

    AntwortenLöschen