Februar 16, 2013

Vom Aufräumen und Aufbewahren

Aufbewahrung



Bevor es nun gleich in die nächste Runde meines Backmarathons für den runden Geburtstag morgen geht (der kleinste runde Geburtstag, den es gibt), möchte ich gerade ganz schnell noch etwas zu meinem "The Happy Kitchen" Projekt zeigen. Ein paar nützliche und gleichzeitig wunderschöne Aufbewahrungsdinge für meine glückliche Küche.

Ich weiß nicht, ob das bei Euch auch so ist, aber bei uns ist die Küche der absolute Mittelpunkt des Hauses. Hier wird nicht nur gekocht und gebacken, hier werden auch Hausaufgaben gemacht, es wird gebastelt, geknetet, gemalt, Musikgehört, getanzt und viel gelacht. Dementsprechend könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen, wieviel Krimskrams hier ständig herumfliegt ;)

Einfach die Tür zumachen um das Chaos nicht mehr zu sehen ist leider keine Option, unsere Küche ist nämlich eine offene Wohnküche. Also bin ich immer am Aufräumen. Das ist aber gar nicht so schlimm, wie es sich anhört, wenn man weiß, wie. Und das Allerwichtigste beim Aufräumen in der Küche ist, jedem Ding seinen eigenen Platz zuzuweisen (und sich daran zu halten!). Vieles steht und fällt da natürlich schon mit der Küchenplanung. Auszüge sind Schränken mit Drehtüren immer vorzuziehen, weil sie einfach mehr Übersicht bieten und den Inhalt leichter zugänglich machen. Eine ausreichende Anzahl von Schubladen hilft auch, den Inhalt darin übersichtlich zu sortieren. Alles, was man beim Kochen und Backen direkt benutzt, muß schnell erreichbar und dann auch schnell wieder zu verstauen sein, dann steht gar nicht erst so viel herum. 

Gerade letzte Woche habe ich mich wie so oft in der Küche ans Aufräumen und Sortieren gemacht. Und dabei festgestellt: ich brauche mal wieder ein bißchen was Frisches bei meinen Aufbewahrungsdingen. Also bin ich dann gleich ein bißchen Bummeln gewesen. Abends auf dem Sofa. Windows-Shopping, haha (ich habe leider keinen Mac). Dekoartikel für die Wohnung kann man ja eigentlich niemals genug haben, erstrecht nicht, wenn sie auch praktisch sind ;)  Und hier ist meine Ausbeute:


1. Eine hübsche Dose mit Tafelfeld zum Beispiel für unsere unzähligen Ü-Ei-Kleinteile 

2. Ein neuer Brotkasten, unser Brot hat irgendwie kein schönes Zuhause.

3. Glasbehälter, soooo viel schöner als die gängige Plastikware. 

4. Für Kekse ♥, sind doch viel zu hübsch um nicht gesehen zu werden, oder?

5. Für Kuchen ♥, zum Anbeissen auf meiner Kochinsel präsentiert. 

6. Und alles stilvoll beschriftet auf diesen Etiketten. Mit Kreide! 

7. Auch die Essensreste im Kühlschrank können hiermit richtig gut aussehen. 

8. Eine neue Heimat für das ganze Kleingedöns im Häkelkorb.


Die tolle Collage habe ich übrigens mit Polyvore gemacht, das wollte ich schon seit dem BYW-Bootcamp bei Holly ausprobieren. Das macht irre viel Spaß! Und wenn man dann auch noch den Dreh raus hat, die Collage zu Blogger herüberzuschicken, ohne immer gleich ausversehen einen Post zu veröffentlichen und gleich wieder ganz schnell löschen zu müssen, dann wird's richtig gut ;)

So, der Backofen piept. Ein Kuchen raus, der nächste rein. Weiter geht's mit den Geburtstagsvorbereitungen. Ich wünsche Euch noch einen fabelhaften Samstag, Ihr Lieben!



Liebe Grüße,

Isabelle 




Kommentare:

  1. Hallo!!
    Das müßte ich auch mal machen :-) Ich les gerade, Du hast den Kurs gemacht (wollte eine Mail schreiben, ging aber nicht), hat er Dir gefallen?
    Ich hab mich angemeldet...
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tinka,

    ja, ich habe Hollys letzten Kurs mitgemacht und mich zum nächsten auch gleich wieder angemeldet! Das ist so informativ und lehrreich, lohnt sich auf jeden Fall! LG!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde den Behälter mit dem Tafelfeld cool, wollte ich mir schon zulegen! Happy weekend!

    AntwortenLöschen
  4. Hi isabelle !

    Schöne Sachen sind da dabei ! Ein paar davon würden schneller als mir lieb ist auch in meinem Warenkorb landen :)
    Lieben Gruß, Melanie

    AntwortenLöschen
  5. vier und fünf stehen hier im regal! die eins würde sich da auch noch hervorragend machen ... :) viel spaß beim feiern!

    AntwortenLöschen
  6. Die Sachen sind toll und ich freue mich, dass du auch mal betonst, dass Glas ja viel schöner als Plastik ist. Ich habe zwar auch einiges aus Kunststoff im Haus (fängt mit T an ...) und die Sachen sind auch toll, aber ich bin doch etwas erstaunt? entsetzt?, wie viel Melamingeschirr usw. jetzt wieder auf dem Markt ist, was ja auch überhaupt gar nicht umweltfreundlich ist. Ich hab letztes Jahr öfters schönes Geschirr gesehen und dann festgestellt, es ist "nur" Melamin und es daher NICHT gekauft. Und wenn noch so groß druntersteht "100% recyclebar", ist das Recycling von Plastik sicher auch energie- und wasseraufwändig ohne Ende und die Sachen haben ein relativ kurzes Leben (schon alleine, weil die Leute das dann mit ihrem guten Gewissen - ist ja recyclebar - auch schneller wegwerfen). Ich habe dagegen noch Glasschüsseln, die ich schon in der 3. Generation benutze... und etliches, was meine Mama mir aus ihrem Haushalt irgendwann überlassen hat. Also DANKE für deinen tollen Beitrag mit sinnvollen Produkten. ;)
    Ich bin wie gesagt auch nicht heilig, was das angeht, aber so ein bisschen mehr Bewusstsein diesbezüglich wünsche ich mir allgemein schon, auch auf vielen Blogs.
    Viele liebe Grüße
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
  7. Ha! Wie lustig, auch bei mir stehen vier und fünf in der Küche! Ich liiiiiiiiebe dieses Glas!
    Und die Tortenplatte hat mir eine tolllllle Freundin geschenkt!
    Ich freu mich für dich, dass du so erfolgreich warst, ich muss auch mal wieder ausgiebig Klienkram shoppen.
    Das mit Polyvore habe ich mir gerade mal angeschaut, aber das sah so kompliziert aus?!?
    Liebe Grüße aus der Glasgeflüsterküche!

    AntwortenLöschen