Mai 03, 2013

Pasta mit Zucchini, getrockneten Tomaten und Ziegenkäse
Und das Allerbeste:
Alles steht in 15 Minuten auf dem Tisch




Brettchen Zucchini Tomaten Zubereitung Pasta Schnell 15 Minuten


Ein ganz normaler Tag im ganz normalen Leben. Und wie so oft kommen alle Familienmitglieder gleichzeitig nach Hause und haben vor allem eins: Hunger. Einen Riiiiieeeesenhunger. Die Sorte Hunger, bei der sich alle vor der offenen Kühlschranktür drängeln um schonmal vorab ein kleines Stückchen Schokolade zu ergattern. Dieses Vorhaben wird jedoch leider von Supermama (also von mir) im Keim erstickt.

Supermama schickt die ganze Meute aus der Küche zum 1.: die neben der Haustür auf den Boden geschmissenen Jacken an die Garderobe hängen und 2.: zum Händewaschen. Dann atmet sie einmal tief durch, nimmt selbst ein kleines Stückchen Schokolade zu sich (Hey! Meine Mama sieht das schließlich nicht!) und fängt an. Der Countdown läuft.





Pasta Zucchini getrocknete Tomaten Ziegenfrischkäse köstlich lecker






Zucchini getrocknete Tomaten Brettchen Messer Kochlöffel




Wenn man den Ehrgeiz hat, in einer solchen Situation in einer Viertelstunde ein Essen für die ganze Familie zuzubereiten, hat man mehrere Möglichkeiten. Man kann schnell beim Pizzataxi anrufen und den Fahrer bestechen, sämtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen unterwegs zu ignorieren. Wird aber trotzdem knapp mit den 15 Minuten. Man kann auch eine Tiefkühlpizza in den Backofen schieben. Man kann auch einen Riesenteller Brote belegen und sich fragen, wer den Kindern eigentlich jemals beigebracht hat, daß man jeden Tag mindestens (!) eine warme Mahlzeit haben muß. Eine vorletzte Option: eine Dose Ravioli aufmachen. Örgs. Dann ist nur Kind Nr. 3 glücklich, das immer steif und fest behauptet, Dosenravioli seien das Allerfeinste und das absolute Lieblingsessen überhaupt.


Pasta Zucchini getrocknete Tomaten Ziegenfrischkäse Pfanne




Oder man macht es einfach so:


Den Heißwasserkocher bis zum Anschlag füllen, das kochende Wasser dann direkt in den Nudeltopf und ab auf die Herdplatte. 500 g Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

2-3 Zucchini waschen und würfeln, in einer großen Pfanne in 2 EL Olivenöl knusprig anbraten. Ein kleines Glas getrocknete Tomaten abtropfen lassen, abtupfen und kleinschneiden, zu den Zucchini geben und mitbraten. Nach 1-2 Minuten dann die Hitze reduzieren, ein Päckchen Ziegenfrischkäse (200 g) dazugeben, verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die fertigen Nudeln und das Gemüse vermischen und heiß servieren. 

(Für 2 Erwachsene und drei Kinder)


Kochlöffel




Dieses wunderbare kleine Gericht erfüllt gleich so viele Wünsche, ich kann sie gar nicht alle aufzählen. 

1.   Es geht schnell.
2.   Man kann alle Zutaten als Vorrat einlagern.
3.   Es geht schnell.
4.   Pasta geht immer.
5.   Es geht schnell.
6.   Es ist sogar mit Gemüse.
7.   Es geht wirklich soooo schnell.
8.   Es schmeckt fantastisch.
9.   Ja, man kann es wirklich in 15 Minuten fertig haben.
10. Es schmeckt so gut, daß man am besten gleich die doppelte Portion kocht.

Wer mag kann die Pasta noch mit ein paar gerösteten Pinienkernen pimpen. Und bei uns gibt es, wie sowieso bei jeder Mahlzeit, noch einen frischen Salat dazu. Mmmmh. Alle sind glücklich. Und um die gute Stimmung nicht zu ruinieren ignoriere ich es einfach, daß little Miss Dosenravioli konsequent alle Zucchiniwürfel aussortiert ;)


Pasta Zucchini getrocknete Tomaten Ziegenfrischkäse




Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende! Das erste im Mai, meinem Lieblingsmonat. Der Monat, der nicht nur Spargel, Erdbeeren und Pfingstrosen (mag ich alles sehr) zu bieten hat sondern auch noch meinen Geburtstag und unseren Hochzeitstag (mag ich auch alles sehr). Ein richtiger Wonnemonat ♥

Habt viel Spaß, viel zu Lachen und ganz viel Sonnenschein!


Liebe Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. ...und ich mag deinen Blog sehr!
    Herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isabelle,
    spätestens beim zum Anschlag gefüllten Wasserkocher
    fühlte ich mich ziemlich dolle an unsere heimischen
    Nudel-Rituale erinnert.
    Mittlerweile essen unsere Zucchini-Puhler alles mit!
    Dir auch ein schönes Wochenende,
    hab deinen Blog erst letztens entdeckt und les hier sehr gerne,
    Veridiana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Isabelle!!
    Yummiiee!!!Das hört sich lecker an!!Ich hatte das Gefühl,du beschreibst eine Situation aus meinem Haushalt...*lach*...Selbst die Anzahl der Erwachsenen und Kinder stimmt!!Aaalso wird morgen gleich nachgekocht!!Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüsse,Paula!

    AntwortenLöschen
  4. Hej Isabelle,
    tolle Fotos - besonders das Erste hat es mir sehr angetan! Aber es sieht zudem auch noch so lecker und einfach aus, DAS muss ich einfach mal ausprobieren!
    Lieben Gruß von Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Wieder soooo köstlich bei Dir. ;-) Das Rezept wird gemerkt, obwohl keiner meiner Männer das essen würde. Dann mach ich das für mich ganz alleine, wie meine Spargel-Garnelen Pasta mit Ziegenfrischkäse gestern. War auch seeehr lecker. Liebe Grüße und Dir ein sonniges Wochenende, Viola

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Isabelle!
    Das ist genau das richtige Rezept für mich - lecker und dazu noch einfach zuzubereiten :) Denn ich bin gelegentlich selbst Meisterin drin, dass ich mich so in meinen Kram vertiefen kann, dass ich dann plötzlich vor lauter Hunger aufschrecke und dann fast vor den gleichen Fragen stehe wie von dir beschrieben, und das obwohl ich gar keine Mama bin ;)
    Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch Mama von 2 + 1 we Kind u habe deine Geschichte mit schmunzeln gelesen, weil es bei uns auch so ist... :) LG ani italomami

    AntwortenLöschen
  8. Thihi, das mit den Dosenravioli kenne ich, bei mir war´s genauso :) In der Sendung mit der Maus gabs mal so einen kleinen Zeichentrickfilm, wo sich ein Mädchen mit einem Drachen angefreundet hat (ich glaube zumindest, das war ein Drache), und dann haben beide zusammen auf dem Kleiderschrank Dosenravioli gegessen. Und beeinflusst von dem Film wollte ich dann immer Ravioli aus der Dose essen. Vielleicht in der Hoffnung, dann auch einen Drachen als Freund zu haben?! Auf jeden Fall kam dann irgendwann die Ernüchterung, dass die alles andere als lecker schmecken. Und heute würde ich auch trotz Drachenfreundschaftsangebot eine Dose Ravioli ohne zu überlegen für deine Nudeln stehen lassen :)
    Alles Liebe und einen wunderbaren Sonntag
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Ujj, die geht ja schnell, allerdings kann man mich mit eingelegten Tomaten jagen, da greife ich denke ich zu Cherrytomaten. Neiiin, meine kleine Schwester hat früher auch behauptet, dass die Dosenravioli lecker sind, aber inzwischen wird sie jetzt dann 17 und hat es eingesehen, dass die nicht toll sind! Der Mai ist ein wunderschöner Monat, da gebe ich Dir voll und ganz recht.

    AntwortenLöschen
  10. Wunderbarst beschrieben ;-)) und Fotos, die einem das Wasser im Munde zusammen laufen lassen!
    GLG Bine

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja zum Hungrig werden hier! Leckerleckerlecker... - gut, dass ich Mia gefolgt bin!

    AntwortenLöschen
  12. Das schmeckt sooo gut!! Habs sofort ausprobiert

    AntwortenLöschen
  13. Nicht nur der Beitrag ist nett zu lesen,
    das Gericht lohnt sich auch nachzukochen,
    denn es ist

    1. ausgesprochen lecker
    2. schnell zuzubereiten
    3. ausgesprochen lecker ;-)

    Gourmandise

    PS:
    Ergänzend noch der Link zu meinem Blog-Beitrag dazu: http://gourmandise.wordpress.com/2013/06/04/penne-mit-zucchini-getrockneten-tomaten-und-ziegenkase/

    AntwortenLöschen
  14. Ich hatte das tolle Gericht Gott sei Dank im Kopf als ich letzte Woche fast verhungert wäre und beinahe meiner Küche mit dem Pizzaman fremd gegangen wäre.
    Danke dass du unsere innige Koch-Beziehung gerettet hast liebe Isabelle.

    Hatte es im Kopf.
    Habs nachgemacht.
    Hat super geschmeckt.

    Ich hoffe meinen Lesern schmeckts auch. :)

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen