Juni 13, 2013

Erdbeertörtchen

Ein Sommertraum mit Mascarpone und Schokocrossie-Boden



Erdbeer Törtchen auf Tortenplatte

Kuchen oder Nachtisch, das ist hier die Frage. Während wir ja, wie Ihr bestimmt schon gemerkt habt, ganz große Kuchen-Esser sind, wird das Thema Nachtisch, zumindest im Alltag, sträflichst vernachlässigt. Umso mehr erstaunt mich immer wieder, daß unsere Mädchen an jedem einzelnen Tag wieder unermüdlich sofort nach dem Essen (nach jedem Essen!) einen Nachtisch verlangen. Einen Nachtisch, der unbedingt Schokolade enthalten muß. Dieses ganze Obst und Joghurt oder Quark-Gelumpe wird ja auch völlig überbewertet. 

Als souveräne Supermama verwandle ich das Geschrei natürlich immer ruckizucki mit Hilfe einer ganz einfachen "Wenn-dann-Beziehung" in eine "Win-Win-Situation". Hört sich doch viel besser an als die gute alte Erpressung, oder? Wenn Du Dein Gemüse/Obst/Was-auch-immer-Mama-will schön aufgegessen hast, dann gibt es ein bißchen Schokolade. Win-Win eben.




Törtchen Erdbeer Mascarpone weiße Schokocrossies selbstgemacht

Auch für viele unserer Freunde ist ein Tag ohne Nachtisch kein guter Tag. Bei den meisten Geburtstagsfeiern biegen sich die Tische unter unzähligen Schüsseln und Schälchen mit allerfeinsten süßen Leckereien. Und weil es bei uns im Freundeskreis eine allerliebste Tradition ist, daß viele dem Gastgeber etwas für das Nachtisch-Büffet mitbringen, kann man immer wieder neue Leckereien probieren und viele Rezeptideen mit nach Hause nehmen.

Erdbeertörtchen mit Schokocrossieboden aus weißer Schokolade

Bei diesen süßen kleinen Erdbeertörtchen kann ich mich wirklich nicht so richtig entscheiden, ob sie jetzt eher beim Kuchen oder beim Nachtisch einzuordnen sind. Es sind eindeutig Törtchen. Törtchen = Kuchen. Der Boden ist allerdings aus allerfeinstem, selbstgemachten weißen Schokocrossie-Knusper. Schokokrossies = Süßigkeit ~ Nachtisch. Die Creme ist aus Quark (Quark = Nachtisch) und Mascarpone (Mascarpone = Nachtisch wenn schon 10 km gelaufen) und pürierten Erdbeeren (sehr gut: Erdbeeren = Nachtisch). Obendrauf sind wieder Erdbeeren, also nochmal Nachtisch.

Erdbeere


Wie Ihr seht, Nachtisch gewinnt. Und so haben wir die Törtchen auch gegessen. Als Nachtisch nach einem fulminanten Abendessen bestehend aus kleinen mit Burgunderschinken und Gruyère Käse gefüllten Kalbsschnitzelchen und Spargel mit Radieschen-Haselnuss-Butter, in Anlehnung an ein Rezept aus der Essen & Trinken von (glaube ich jedenfalls) April 2013. Ein Gedicht. Leider habe ich davon keine Bilder, ich habe es abends auf den Punkt zubereitet und dann war auch schon alles alle.

Diese süßen Törtchen hatte ich vor kurzem in der Lecker gefunden und gleich ausprobiert. Da fällt mir ein: habt Ihr eigentlich schon gesehen, daß Applewood House mit diesem Lieblingsgericht auf lecker.de gezeigt wurde?

Törtchen Erdbeeren Mascarpone weiße Schokocrossies


Wenn wir Gäste haben, versuche ich meistens, einen Nachtisch auszusuchen, den ich gut vorbereiten kann. Wenn nach dem Hauptgericht alle satt und glücklich an unserem großen Esstisch sitzen und sich gut unterhalten mag ich nicht mehr groß in der Küche stehen und am Nachtisch arbeiten. Da mag ich ihn nur noch ein bißchen aufpimpen, servieren und Komplimente dafür bekommen.

Meine Törtchen hier sind so ein Nachtisch. Stunden im Voraus oder sogar am Vortag erstaunlich schnell und unkompliziert zubereitet (Bis auf die Suche nach dem Zirkel. Meine Tochter dachte wirklich erst, ich mache nur einen Witz als ich ihren Schulzirkel haben wollte.), vor dem Servieren mit ein bißchen Erdbeer-Samt und weissen Schokospänen aufgehübscht und völlig gechillt serviert. Also die Törtchen und die Köchin, alle völlig gechillt.

Und hier ist das Rezept. Damit Ihr auch endlich wißt, wofür ich den Zirkel brauchte ;)



Wie Ihr Euch denken könnt, kamen die Törtchen (nicht nur) bei den Kindern außerordentlich gut an. Der Obstanteil war zwar sehr hoch, aber bei Erdbeeren macht man da auch gerne Ausnahmen. Wahre Begeisterungsschreie wie sonst nur beim Ostereiersuchen (Kinder) oder bei der Begrüßung des Paketboten (weibliche Erwachsene) löste der köstliche Schokocrossie-Boden aus. Der ist sooooo schokoladig-knusprig und wird übrigens am besten einfach aus der Hand geknabbert.


Erdbeer Törtchen Schokocrossie Mascarpone




In den nächsten Tagen geht es dann auch mit den Geschichten aus London weiter. Ich wollte Euch nur unbedingt dieses leckere Erdbeer-Rezept zeigen, solange die Erbeersaison noch in vollem Gange ist. Ich finde ja, man kann niemals genug Erdbeer-Rezepte haben, oder was meint Ihr? Und London hat ja schließlich immer Saison.


Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag, ob nun mit Nachtisch oder ohne ;) 


Liebe Grüße,

Isabelle 








Kommentare:

  1. Dieser Kuchennachtischhybrid sieht fantastisch aus! Ich brauch meistens auch nach einem salzigen Essen etwas Süßes, aber gerne auch süßen Quark oder einen Naturjoghurt mit etwas Obst :D

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Eine tolle Idee! Diese Schokocrossies habe ich auch letztens gemacht, die liebe ich!!! :) Aber zusammen mit Erdbeeren und Creme als Törtchen verpackt...klingt traumhaft!

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  3. Du hast Recht, Erdbeerrezepte kann man nie genug haben.
    Und deins liest sich so einfach und die Bilder sehen mal wieder sehr lecker aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wow Isabelle, die sehen ja lecker aus. Die Fotos sind wunderschön geworden, wirklich traumhaft!

    LG Lary

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Isabelle,
    die Bilder lassen mir das Wasser im Mund zusammen laufen ;)
    Sehr leckers Rezept! und die Bilder sind wie immer traumhaft schön!
    Viele liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  6. sieht super, super köstlich aus!
    ich werd's mit dunkler Schokolade nachmachen...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Isabelle,

    das Rezept hört sich traumhaft an. Werde es ausprobieren, vorallem weil eine meiner Töchter nur weiße Schokolade mag. Deine Bilder sind mal wieder so schön, dass man sich einfach gern nur noch einen Kaffee bestellen möchte.

    Herzliche und sonnige Grüsse Christina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Isabelle,

    Deine Törtchen sehen aber wirklich zuuuu köstlich aus! Das Rezept merk' ich mir...

    Herzliche Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  9. Also so ein Törtchen käme mir jetzt sehr gelegen. Leide gerade am bekannten Nachmittagstief...liegt wohl auch ein wenig an der drückenden Hitze. Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen