August 10, 2013

Die perfekte Sommer-Tarte mit Grillgemüse und Ziegenkäse

Post aus meiner Küche, die Zweite



Tarte Grillgemüse Ziegenkäse Post aus meiner Küche

Ihr seid bestimmt schon ganz gespannt, wie es mit meinen Rezepten aus der aktuellen Post aus meiner Küche Runde weitergeht. Nachdem ich mich die letzten Tage ein bißchen in den Bergen entspannt habe (wobei "Entspannen" bei 34°C und unglaublich vielen steilen Wanderwegen ein sehr dehnbarer Begriff ist ...) bin ich wieder zuhause und wirke voller Motivation in meiner Küche herum. Übrigens: auf Instagram könnt Ihr sehen, was ich dort in den Bergen alles so getrieben habe.




Tarte Grillgemüse Ziegenkäse Thymian Tomate Aubergine Zucchini



Wie ich Euch hier und hier schon erzählte, haben meine wunderbare Tauschpartnerin Ilona vom Süßblog und ich uns ja zum Austausch unserer Päckchen getroffen und uns gleich einmal kreuz und quer durch alles hindurchgefuttert. 


Tarte Grillgemüse Ziegenkäse Zucchini Paprika Aubergine Tomate

Als pikante kleine Abwechslung zu den ganzen süßen Leckereien, die es sonst gab, hatte ich eine Tarte mit Blätterteig, Grillgemüse und Ziegenkäse vorbereitet. Diese Tarte ist mal wieder ruckizucki zuzubereiten, sehr picknickfreundlich weil gut zu transportieren und schmeckt vor allem, egal ob heiß oder kalt, einfach köstlich.


Tarte Grillgemüse Ziegenkäse




Für die Tarte braucht Ihr folgende Zutaten:

1 Aubergine, der Länge nach halbiert und in Scheiben geschnitten
2 Zucchini, in Scheiben geschnitten,
1 gelbe Paprika, grob gewürfelt
1 rote Zwiebel, in grobe Spalten geteilt
8 Tomaten, halbiert,
1 ganze Knoblauchknolle, unten aufgeschnitten
jeweils ein Schuß Olivenöl und Aceto Balsamico
frischer Thymian (ca. 30 Blättchen), Salz, Pfeffer
1 Rolle gekühlten Blätterteig
100g Ziegenfrischkäse

Und so wird's gemacht:

Das geschnittene Gemüse in eine ofenfeste Form geben, die Knoblauchknolle mit der Schnittseite nach unten ebenfalls. Olivenöl und Balsamico dazugeben und alles vermischen. Bei 200°C (Heißluft) ca. 45 Minuten im Backofen rösten.

In der Zwischenzeit eine Tarteform (am besten mit Hebeboden) mit Backpapier auskleiden und mit dem Blätterteig auslegen.

Wenn das Grillgemüse fertig ist, vorsichtig den Knoblauch aus seiner Hülle herausdrücken. Thymian, Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut verrühren. Das Grillgemüse auf dem Blätterteig verteilen und den Ziegenfrischkäse in kleinen Häufchen daraufgeben. Nach Packungsanweisung des Blätterteigs in den Backofen geben. Bei meinem Backofen habe ich 180°C (Heißluft) für 20 Minuten eingestellt.

Die Tarte schmeckt warm und kalt und auch noch am nächsten Tag. Die hier angegebene Menge reicht für eine normalgroße runde Tarteform.


Tarte Grillgemüse Ziegenkäse Aubergine





Tarte Grillgemüse Ziegenkäse Tarteform

Ihr könnt natürlich die Gemüsesorten beliebig variieren, ganz nach Geschmack, Lust, Laune und Verfügbarkeit. Wenn Ihr zum Beispiel nur Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch nehmt, habt Ihr praktisch die Pastasauce von hier. Umgekehrt könnt Ihr das Grillgemüse auch mit Pasta mischen, anstatt es auf dem Blätterteig zu parken. Und statt Thymian schmecken auch Oregano, Basilikum oder Koriander ganz vorzüglich. Probiert es einfach mal aus! Ich liebe ja diese einfachen Rezepte, bei denen man mit einem klitzekleinen Aufwand gleich zig verschiedene Köstlichkeiten zaubern kann, in immer neuen Variationen und Geschmacksrichtungen! Einfach die besten, saisonalen und frischesten Zutaten kombinieren und BÄÄÄM!!! Ein Superessen.


Tarte Grillgemüse Ziegenkäse


In den nächsten Tagen gibt es dann das dritte PamK-Rezept, Lavendelkekse. Die sind auch soooo lecker! Bis dahin wünsche ich Euch noch ein wunderschönes Wochenende. Macht es Euch nett!


Liebe Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. Oh menno…das wär jetzt ja das Rezept für die Mini-Familien-Ferien gewesen…..nun muss ich den anderen Jungs wohl etwas anderes dazu zaubern ;-)….danke für das schöne Rezept!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so UNFASSBAR gut aus, genau mein Ding. Würde mich am liebsten sofort in die Küche stellen... und top Bilder :) LG Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Auf das Rezept habe ich schon die ganze Zeit gespannt gewartet. Wird sicher bald ausprobiert. :)

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich mega-lecker an! Und diese Tarte-Form dazu sieht sehr schick aus! Leider bekommt man die hier nicht, ich bin immer schon am Schauen...
    Lieben Gruß von Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Diese Tarte schaut sehr, sehr lecker aus! Genau mein Ding!!! :)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  6. Wow, sieht diese Tarte wirklich soooooo unverschämt lecker aus!
    OMG, ich könnte sie jetzt komplett alleine verdrücken!!! ;-)

    Liebe Grüße und danke für's Rezept,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  7. Wieder was neues für meine Nachbackliste:)

    AntwortenLöschen
  8. Sieht sehr schön aus! Hat mich inspiriert, auch mal wieder ne Tarte zu machen :)

    Liebe Grüße, Nela

    AntwortenLöschen
  9. Du kochst mir quasi aus der Seele :D
    Wird definitiv nachgebacken, wo doch meine Familie mitlerweile DER Fan der Pastasauce aus den Ofentomaten ist!

    Liebe Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  10. Das ist bestimmt superlecker und wir lieben Ziegenkäse!!!
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
  11. Hmm, das klingt aber yummi. Ich sammle Picknick-Rezepte und dieses muss unbedingt dazu :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Das wird morgen gleich getestet!!! Bekomme Besuch von einer Freundin die Vegetarierin ist und ich wusste bisher noch nicht genau, was ich machen soll... Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Glori

    AntwortenLöschen