Mai 13, 2014

Eine Geburtstagstorte für die Katze

Eine Pfannkuchentorte frei nach Petterson & Findus









Geburtstage sind ja immer etwas ganz Feines, oder? Glückwünsche, Geschenke, Partylaune und vor allem: Geburtstagstorte! Bei uns feiert allerdings heute niemand Geburtstag (was auch ganz gut ist so, hatten wir doch gerade vorgestern Konfirmation hier im Applewood House, doch dazu später einmal mehr). Tatsächlich ist der nächste Geburtstag (meiner!) noch über eine Woche entfernt. Diese oberleckere Pfannkuchentorte läuft bei mir aber irgendwie immer, egal für welchen Anlass ich sie backe, unter Geburtstagstorte. Ich muß dabei nämlich immer an "Eine Geburtstagstorte für die Katze" von Petterson und Findus denken. Ich liebe diese Torte, denn sie vereint nur die allerbesten Torteneigenschaften: sie ist ganz außergewöhnlich lecker, macht optisch richtig was her und ist trotzdem ganz easy-peasy in der Zubereitung. Jedenfalls wenn man die Zutaten alle zur Hand hat und nicht wie Petterson und Findus erst ein ganzes Buch lang alles dafür zusammensuchen muß ;)












Vor kurzem habe ich diese Torte für das Kuchenbuffet einer großen Sportveranstaltung gebacken und auf dem Weg zum Bewirtungszelt quer über den Turnierplatz getragen. Ich kam mir dabei ein bißchen wie der Rattenfänger von Hameln vor, denn mich verfolgte eine immer größer werdende Schlange von Menschen. Und was soll ich sagen! Die Torte war nach einer Viertelstunde alle. Ratzeputze weggefuttert. Kein Wunder, daß Findus gleich mehrmals im Jahr Geburtstag feiert!











Und falls Ihr diese feine Torte auch einmal ausprobieren möchtet, hier ist das Rezept für Euch:





Pfannkuchentorte

400 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
700 ml Milch
1 EL Öl zum Ausbacken
4 Eier
2 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif
250 g Mascarpone
2 Pck. Vanillezucker
150 g TK-Himbeeren, aufgetaut und püriert
Frische Himbeeren und Puderzucker zum Dekorieren nach Belieben

Aus Mehl, Backpulver, Salz, Milch und Eiern mit dem Rührbesen einen dünnflüssigen Teig zubereiten. In einer beschichteten Pfanne mit ca. 20 cm Durchmesser nach und nach aus je einer Schöpfkelle voller Teig Pfannkuchen backen und beiseite stellen.

Sahne, Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen, anschließend Mascarpone und pürierte Himbeeren unterziehen.

Für die Torte dann die Pfannkuchen übereinanderlegen und jeden einzelnen dünn mit der Himbeersahne bestreichen. Als oberste Schicht einen Pfannkuchen nehmen, diesen mit Puderzucker bestreuen und mit frischen Himbeeren garnieren.


Wenn es ganz besonders schnell gehen soll, kann man für den Pfannkuchenteig auch ganz wunderbar den Pancake-Mix von Nick benutzen. Ich habe den neulich einmal ausprobiert, weil ich für den Relaunch der Nick-Website ein paar Rezepte mit den entsprechenden Bildern beisteuern durfte. Die anderen zeige ich Euch auch noch nach und nach. Und ich kann Euch eines schonmal verraten: die neuen Grillsaucen von Nick (in meinem Lieblingssupermarkt gibt es sie schon!) sind unglaublich gut! Toller Geschmack, ausgefallene Sorten und dazu noch die allerliebsten kleinen Glasfläschen zum Upcyclen ♥





So, und falls mich jemand sucht: ich sortiere und bearbeite jetzt ungefähr drölfzig Millionen Konfirmationsfotos. Mindestens. Aber das ist es wert, die Konfirmation war sooooo wunderschön! Es war ein rauschendes Fest und wir würden am liebsten gleich die nächste feiern!

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag und eine wunderschöne Woche!


Liebe Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. Liebe Isabelle,

    die Torte sieht ganz fantastisch aus - das glaube ich sofort, dass dir alle hinterhergelaufen sind. Meine Geschwister und ich haben früher die Petterson und Findus Bücher geliebt (die Kleinen lesen sie immer noch) - das Geburtstagsbuch war eines meiner Lieblingsbücher. Und als wir dann einmal die Pfannkuchentorte gebacken haben, das war ein Highlight! ;)

    Viele liebe Grüße,
    Assata

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isabelle,
    Wunderschön Deine Torte, das versetzt mich um Jahre zurück...
    Kommunion Feiern sind schon was besonderes, schön das Ihr ein tolles Fest hattet.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oooohhhh Petterson und Findus hab ich geliebt <3
    Und ja stimmt, die Pfannkuchentorte erinnert sofort daran, ach wie schön!
    Die wird probiert...

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Isabelle,
    die Torte lockt mich ja sehr! Die Findus Bücher haben wir gefühlte 300 Mal gelesen und jetzt beginnt bei uns auch schon der Konfiunterricht. Die Bücher lese ich jetzt mit dem kleinen Neffen, für den werde ich die Torte bestimmt bald mal machen.
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  5. wooooow das törtchen sieht grandios aus!! so dürfte man mich auch gerne mal zum frühstück bekochen :D
    haha und wir waren die generation, die als kinder sonntags morgen vorm pc saßen und peterson und findus gespielt haben xD stuuuuundenlang haben wir die aufgaben versucht zu knacken udn wurden dann mit mit lustigen minigames belohnt :D

    AntwortenLöschen
  6. WOW sieht das köstlich aus. Ich weiß jetzt schon was ich nächste Woche backen werde.
    Ich habe einige Kinder zu Besuch.

    Liebe Grüße

    Dragana

    AntwortenLöschen
  7. Öhm, ich wünsch mir das jetzt einfach zum Brunch. Ich finde das sieht köstlich aus!!
    Viel Spaß beim Aussortieren der Bilder, hatte ich erst eine Taufe und hatte wahnsinnig Spaß beim Aussortieren :)

    AntwortenLöschen
  8. Hammer!!!!!
    SO stelle ich mir die perfekten Pfannkuchen vor und perfekt fotografiert!!!!
    Ich bin ganz hin und weg ...
    Lovelovelove!
    Olga.

    AntwortenLöschen