November 28, 2014

Ein Stern am Kuchenhimmel

Mandel-Zimt-Kuchen mit Olivenöl




Juchhu! Endlich ist es so weit! Die Weihnachtszeit steht vor der Tür! Und statt mich um meine erschreckend langen, niemals komplett zu erledigenden To-Do-Listen zu kümmern habe ich lieber an Euch gedacht! Was hättet Ihr denn schliesslich davon, wenn ich Euch hier jetzt erzählen würde, ich hätte schon ALLES für Weihnachten erledigt? Genau. Nichts. Und außerdem würde es ja doch niemand, der mich ein bisschen kennt, glauben. Denn ich brauche ja schließlich immer meine berühmte letzte Minute ;) Ok, ich gebe es zu, bei der Weihnachtsvorbereitung ist das mit der letzten Minute manchmal ein bisschen aufregend. Diese Spannung, ob das eine oder andere Paket noch ankommt. Die Jagd nach dem letzten Itzelchen Feldsalat am Morgen des 24., oder die sehr hektischen Verpackungsgelage wenn man eigentlich schon fast beim alljährlichen Hauen und Stechen um die letzten Sitzplätze beim Krippenspiel in der Kirche sein müsste. Ganz zu schweigen von dem ständigen schlechten Gewissen, weil man es schon wieder nicht geschafft hat, als Familie Weihnachtskarten zu verschicken. Schon wenn ich jetzt an alles das auch nur denke - da werde ich ganz unruhig.

Aber ich schweife vom Thema ab. Also, anstatt meine Weihnachtsvorbereitungen hier im Applewood House voranzutreiben (Man erkennt unser Haus übrigens im Augenblick sehr leicht: es ist das einzige ohne Tannengirlanden und Lichterketten in unserer Straße. Und das VOR dem 1. Advent. Ich sage Euch, das Wettrüsten im Kalten Krieg war NICHTS gegen den Weihnachtsdeko-Overkill hier!), habe ich Euch einen feinen Kuchen mitgebracht. Ganz passend in Sternenform ♥



Unser Stern am Kuchenhimmel ist heute ein Mandel-Zimt-Kuchen, aber nicht irgendeiner! Nein, damit die Adventszeit auch weiterhin ohne allzu große Folgen für Hüft- und Taillenumfang bleiben kann, ist dieser weihnachtliche Kuchen ein kleiner  Figurschmeichler. Sein Geheimnis? Bleibt aber unter uns, ok? Er ist nicht nur mit feinem Olivenöl aus Spanien sondern kommt auch noch mit nur 1 Tasse Zucker aus. Nascht man also nicht so furchtbar viel vom Frosting dazu wird die Jeans später nicht zwicken ;)



Und so geht's:

1 Tasse Zucker
4 Eier
1 Tasse Olivenöl aus Spanien
3 Tassen Mehl
1 Tasse gemahlene Mandeln
1 Tasse Milch
1 Pck. Backpulver
2 TL Zimt

Für das Frosting:
150 g Frischkäse
80 g Butter
250 g Puderzucker

100 g Mandelblättchen
2 EL brauner Zucker
1 TL Zimt

Zunächst eine Kastenform (oder einen hübschen Stern wie hier) gut einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 180°C (Heißluft) vorheizen.

Zucker und Eier mit den Rührbesen des Handmixers schaumig schlagen. Das Olivenöl ganz langsam dazugeben und weiter aufschlagen. Anschliessend die restlichen Zutaten nach und nach unterrühren.

Den Teig in die Form füllen und ca. 50 Minuten backen. Unbedingt eine Garprobe machen!

Den fertigen Kuchen nach ca. 10 Minuten vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Anschliessend den Frischkäse und die Butter mit dem Mixer glattrühren und nach und nach den Puderzucker unterrühren. Den Kuchen damit bestreichen. Die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht bräunen und mit dem braunen Zucker und 1 TL Zimt bestreuen und verrühren. Wenn der Zucker anfängt zu schmelzen die Pfanne vom Herd nehmen. Die Mandelmasse kurz abkühlen lassen und auf dem Frischkäsetopping verteilen.





Und Ihr so? Was macht das weihnachtliche Wettrüsten? Seid Ihr so mehr die Early Birds und habt schon alles erledigt oder eher so der Last-Minute-Typ?

Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen wunderschönen Tag! Und lasst Euch nicht stressen! Weihnachten ist zu Geniessen da!


Liebe Grüße,

Eure Isabelle


Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Olivenöle aus Spanien entstanden. Mehr dazu findet Ihr außerdem noch bei Facebook, Twitter und Instagram


Kommentare:

  1. Klingt das gut und schaut noch wundrschön aus ...
    Herzlichen Dank für das Rezept.

    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Isabelle!
    Wow! Er sieht einfach unglaublich einladend lecker und traumhaft aus!!!
    Ich bin ganz Kuchenneidisch! Und hungrig nun....!!! :)
    Ganz liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderbar der aussieht und herrlich der Sternenkuchen klingt! Tassenrezepte sind eh sehr sympathisch ;). Ich hab in aller Eile am Samstag Mittag noch dekoriert, nicht viel, aber es kamen Freundinnen zum Backen und da muss man ja ein bisschen Weihnachten verbreiten :D

    AntwortenLöschen
  4. mhmmm klingt gut und muss auch verdammt gut schmecken! Sollte ich also beim Olivenöl ein eher 'schärferes' nehmen um dem Geschmack die volle Note zu geben?!

    schönen Gruß Juliana :)
    http://juliette-roulette.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen