Dezember 01, 2014

Ein himmlisches Vergnügen

Wrap mit Birne, Brie und Honig-Senf-Sauce




Auf den Weihnachtsmärkten kann man es jetzt wieder beobachten: die Menschheit lässt sich grundsätzlich in zwei ganz und gar verschiedene Typen unterteilen. Und zwar in diejenigen, die ihre Bratwurst mit Senf essen, und in diejenigen, die ihre Bratwurst mit Ketchup essen. Empirische Studien darüber, welche dieser Gruppen dann anschliessend eher a- Glühwein, b- Eierpunsch oder c- Lumumba trinken führe ich zur Zeit noch durch. Ist leider mit ziemlich viel auf dem Weihnachtsmarkt verbrachter Zeit verbunden. Ich gehöre eher zu den Ketchupessern, wobei ich sowieso aber eine anständige Currywurst jederzeit einer Bratwurst vorziehe. Auch Bockwürstchen esse ich eher ohne Senf als mit. Bringt man allerdings den Senf ein bisschen in Form und pimpt ihn ein wenig, bin ich gleich Feuer und Flamme.



Die Kombination aus Senf, Honig und Käse zum Beispiel macht mich ganz verrückt. Dann noch etwas Fruchtiges dazu - damit hat man mich gleich. Immer. Und heute habe ich einen wunderbaren Snack dazu für Euch. Einen Wrap mit Brie, Birne, Feldsalat und Honig-Senf-Sauce. Ratzifatzi gemacht und noch schneller verputzt.




Wrap mit Brie, Birne, Feldsalat und Honig-Senf-Sauce

(pro Person als kleiner Snack)

1 Tortilla-Wrap
½ Birne, entkernt und gewürfelt
3 Scheiben Brie
2 TL Honig-Senf-Sauce
1 kleine Handvoll frischer Feldsalat

Eine beschichtete Pfanne erhitzen und den Tortilla hineinlegen. Die Hälfte der Fläche mit der Honig-Senf-Sauce bestreichen und erst mit der gewürfelten Birne, dann mit dem Brie belegen. Die nicht bestrichene Hälfte des Tortilla über den Belag klappen, so dass ein Halbkreis entsteht. Kurz mit dem Pfannenwender andrücken. Ist der Tortilla leicht gebräunt und der Käse geschmolzen, den Wrap aus der Pfanne nehmen und einmal in der Mitte zerteilen, damit zwei Viertelkreise entstehen. Kurz aufklappen, Feldsalat hinzugeben, wieder zuklappen und sofort servieren.

 


Ich sage Euch: ein Traum! Und so schnell fertig! Man kann mit der Füllung natürlich noch ganz viel herumexperimentieren, manchmal machen wir den Wrap auch einfach so mit Schmand, Schinken und Zwiebeln wie einen superschnellen Flammkuchen auf die Hand. Oder als Pizza verkleidet mit Tomaten, Paprika und Käse. Und wenn die Zeit nicht einmal für einen schnellen Snack zuhause reicht? Dann gehen wir vielleicht einmal schön essen. Doch jetzt in der Weihnachtszeit manchmal gar nicht so gut spontan umzusetzen, bei den ganzen Weihnachtsessen in den Restaurants. Wie oft klappert man dann mehrere Restaurants hintereinander ab und bekommt keinen Tisch mehr. Und der Magen hängt bis in die Knie ;)  Eine tolle Sache ist da Quandoo, ein Portal mit dem man online in sehr vielen Restaurants Tische reservieren kann. Das geht auch von unterwegs! Hat also die Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt nicht so richtig satt gemacht schnell noch einen Tisch im Lieblingsrestaurant reserviert und los. 

Apropos Weihnachtsmarkt: wer aus dem Großraum Hannover bis Ostwestfalen kommt - der absolut wunderschönste Weihnachtsmarkt ist der Weihnachtszauber in Bückeburg. Rund um das Schloß, idyllisch und voller zauberhafter Weihnachtssachen. Und auch das Essen ist da ganz wunderbar, wer da nur eine Bratwurst (ob jetzt mit Senf oder Ketchup) ist, der ist selber schuld ;)


Habt noch einen wunderschönen Tag!


Liebe Grüße,

Eure Isabelle

1 Kommentar: