Juli 13, 2015

Grillen für Veggies

Gebackener Schafskäse mit roten Zwiebeln und Pepperoni




Puh! Ist das ein herrliches Wetter! Ich liebe es, wenn sich unser sonst so wettermäßig eher so lala daherkommendes Westfalen in ein fast schon tropisches Gefilde verwandelt. Laue Sommernächte auf der Terrasse, schlafen bei weit geöffneter Balkontür - wäre da nicht der klitzekleine Schönheitsfehler, das es noch eine ganze Woche dauert, bis ich endlich Urlaub habe, es wäre schon fast unanständig schön. Immerhin haben die Kinder schon Ferien und dümpeln den ganzen Tag im Rudel zwischen Reitstall und Freibad herum. Genauso müssen sich die Sommerferien anfühlen, mit ganz viel Spaß in den Tag hinein leben, immer den Duft von Sonnencreme in der Nase und mit dem Gefühl annähernd grenzenloser Freiheit. 



Und wenn wir die wilde Bande dann abends eingesammelt und vom gröbsten Schmutz befreit haben ist der Hunger groß. Höchste Zeit, den Grill anzuschmeißen! Gegrilltes geht immer, egal ob Fleisch oder Gemüse oder wasauchimmer. Heute habe ich Euch einmal eine unserer liebsten Grillbeilagen mitgebracht. Gebackener bzw. gegrillter Schafskäse mit roten Zwiebeln, Pepperoni und Tomaten. Sehr sehr lecker und gewohnt einfach in der Zubereitung. Schließlich wollen nebenbei noch die Schwimmtaschen ausgepackt werden, die Gästebetten für die unzähligen Übernachtungsgäste vorbereitet werden ... Ihr kennt das ja ;)


Und so geht's:

für 2-3 Personen

1 Päckchen Schafskäse (250g)
1-2 milde Pepperoni
1 kleine rote Zwiebel
1 Tomate
1 Spritzer Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle
Alufolie, passend für den Schafskäse

Pepperoni und die Zwiebel in feine Ringe schneiden, die Tomate würfeln. Den Schafskäse auf die Alufolie legen, mit Peperoni - und Zwiebelringen bedecken. Einen Spritzer Olivenöl darübergeben und die Alufolie als Päckchen verschliessen. Für ca. 10 Minuten auf den Grillrost legen, der Schafskäse sollte leicht weich sein, aber noch nicht zerlaufen. Die Tomatenwürfel über den Schafskäse geben und mit dem Pfeffer bestreuen.



Schmeckt richtig gut als Beilage zum Grillfleisch, ist für Vegetarier oder Flexitarier wie mich aber auch eine vollwertige Grillmahlzeit. Probiert's mal aus! Einen ganz süßen kleinen Grill für kleine Portionen zwischendurch oder zum Mitnehmen für's Grillen am See oder im Park habe ich übrigens im Onlineshop von Lidl gefunden. Leider gibt es die Grills bei Lidl nur online (>>>hier<<<), daher muß man erst auf die Lieferung warten, das geht aber in der Regel relativ schnell. Der Grill wiegt nur ungefähr 2 kg und ist damit perfekt für das leichte Handgepäck unterwegs.Ist das nicht eine süße kleine Knutschkugel? Ich finde ja die grüne Kugel am Schönsten ♥ Süß, oder?

Ich wünsche Euch einen wunderschönen, sonnigen und chilligen Tag!


Liebste Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. Lecker, liebe Isabelle! Da mir im Sommer nach ein paar Grillmarathons die Lust auf Fleisch meist ausgeht, freue ich mich über schöne Beilagen.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker, das mache ich auch ganz oft. Für Veganer (hatten wir auch schon als Grisebach!) kann man den Käse auch weglassen, dafür ganz viel Gemüse wie Zucchini, Tomaten und Paprika nehmen und noch ein paar Oliven oben drauf...
    LG
    Marion

    AntwortenLöschen