November 12, 2015

Baked Schnittchen

Ein kleines Überraschungs-Dessert {promotion}




Kennt Ihr Baked Alaska? Feine Eiscreme umhüllt von zartem Baiser, das Ganze im heissen Ofen kurz aufgeknuspert? Ein Gedicht! Und etwas ganz Ähnliches habe ich heute für alle Milch-Schnitte® Liebhaber am Start. 

Im Moment läuft die Aktion "Lecker Backen mit Milch-Schnitte®" und als ich gefragt wurde, ob ich da mitmachen würde, musste ich nicht lange überlegen. Schaffen es bei uns die Milch-Schnitte® Pakete im Normalfall kaum, länger als einen Tag in unserem Kühlschrank zu überstehen, war es einmal eine willkommene Abwechslung, einen Nachtisch damit zu kreieren. Und zwar einen Nachtisch, der mehr verlangt als ungeduldig die Verpackung aufzureissen und das Schnittchen in einem Happs zu verschlingen. Ihr kennt das, oder? Ich muß ja gestehen, nicht nur als Kind war ich ziemlich scharf auf Milch-Schnitte®, auch in meinem hohen Alter nasche ich zwischendurch mal eine, vor allem, wenn meine Mädchen sich ganz hartnäckig gegen meinen vorgetäuschten Widerstand welche erbettelt haben ;)




Für das Überraschungsdessert aka baked Schnittchen wird die tiefgefrorene Milch-Schnitte® in einen köstlichen Mandelbaiser gehüllt und unter dem heißen Grill überbacken. Lust auf Nachmachen? Hier ist das Rezept:

Überraschungsdessert mit Milch-Schnitte® (für 8 Personen)

Ihr braucht:
 
4 Stück Milch-Schnitte®
150 g TK-Himbeeren
200 ml Traubensaft
Mark einer Vanilleschote
1 TL Zitronensaft
100 g Puderzucker
2 Eiweiße
Salz
50 g gemahlene Mandeln

Und so geht's:

1. 4 Stück Milch-Schnitte® quer halbieren und über Nacht ins Gefrierfach legen.
Für die Sauce Himbeeren auftauen lassen, pürieren und durch ein Sieb
streichen. Traubensaft mit Vanillemark aufkochen und so lange köcheln
lassen, bis sich die Menge auf ca. 150 ml reduziert hat. Himbeerpüree mit
Trauben- und Zitronensaft verrühren und beiseite stellen.

2. Puderzucker sieben. Eiweiße mit einer Prise Salz dickschaumig aufschlagen
und Puderzucker nach und nach dazu geben. Mandeln vorsichtig unterheben.
Gefrorene Stücke Milch-Schnitte® auf einem mit Backpapier ausgelegten
Backblech verteilen und komplett mit Mandelbaiser umhüllen.

3. Die Überraschungsdesserts im vorgeheizten Backofen unter dem Grill bei ca.
240 °C einige Sekunden bräunen. Noch warm mit Himbeersauce und nach
Wunsch mit frischen Himbeeren servieren.



Die größte Herausforderung bei diesem Rezept ist es, die Milch-Schnitte® zwischen dem Einkauf und der Zubereitung gut zu verstecken. Dabei kommt einem hier jedoch sehr entgegen, dass die Schnittchen ja tiefgekühlt werden müssen. Im Gefrierschrank haben meine Damen bisher noch nie nach Milch-Schnitte® gesucht ;) 

Falls jemand nicht genau weiss, was denn Baked Alaska ist, hier könnt Ihr das nachlesen. Habt Ihr Lust auf noch mehr feine Rezepte mit Milch-Schnitte®? Hier gibt es noch jede Menge mehr Milch-Schnitte® Rezepte!


Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag! Macht es Euch fein!


Liebe Grüße,

Isabelle



P.S.: Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Milch-Schnitte®. Ich bin allerdings seit den 1980er Jahren ein leidenschaftlicher Fan und habe die Leidenschaft dafür an zwei von drei Töchtern weitervererbt. Die Dritte steht mehr auf diese Pingui-Teile ;)

Kommentare:

  1. Das sieht zwar wunderschön aus! Aber ich mag weder Baiser noch Milchschnitte :) Wenn du aber mal ein Dessert mit Kinderriegel oder Kinder Pingui gestaltest - da wär ich dabei .)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmmh ... mit Kinderriegel! Essen meine Mädchen immer so gerne als Crepe-Füllung, gute Idee, das muß ich auch mal zeigen! GLG!

      Löschen