Februar 04, 2016

Greenies statt Brownies

mit Matcha und weisser Schokolade




{Enthält neben Matcha-Tee und einem ganz feinem Rezept auch ein klitzekleines bißchen Werbung} Gestatten: Greenie. Matcha Greenie. Gerührt und nicht geschüttelt. Brownies und Blondies sind hier bei uns jetzt Schnee von gestern Wir locken jetzt ganz offensiv den Frühling herbei - mit Greenies! Was jetzt schon wieder Greenies sind? Ganz einfach, unsere ureigene Erfindung. Brownie und Blondie kann ja inzwischen jeder, der Trend geht jetzt zu diesen oberleckeren grünen Freunden.




Als Aiya vor einer Weile nett anklopfte und fragte, ob ich einmal ihren Matcha Tee probieren wollte, habe ich sofort begeistert zugestimmt. Matcha Tee ist ja bekanntlich sooo gesund und vitalisierend - wer möchte das nicht!  Und wenn man ihn nur dazu verwendet, süßes Gebäck etwas aufzuhübschen und dem Süßkram einen gesunden Anstrich verpasst ;) Nein, Spaß beiseite, Matcha Tee schmeckt mir persönlich eine ganze Ecke besser als die herkömmlichen Grüntee-Varianten, die man sonst so kennt. Viel frischer, runder. Leckerer einfach. Aber um Matcha ganz simpel und schnöde als Heißgetränk soll es hier nicht gehen, ich habe da mit den Greenies extra eine süße Kleinigkeit für Eure Teatime mitgebracht. 



Und so geht's:

200 g Butter
125 g Zucker
200 g weisse Schokolade
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
75 g Mehl
1 Prise Salz
1 gestrichener TL Backpulver
2 gestrichene TL Aiya Matcha for cooking

Für den Zuckerguss:

250 g Puderzucker
2 gestrichene TL  Aiya Matcha
3 EL Wasser

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die weisse Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die drei Eier einzeln unterrühren. Mehl, Salz, Backpulver und Matchapulver mischen und unterrühren.

Den Teig in eine ca. 25 x 40 cm große flache, mit Backpapier ausgelegte Form geben und ca. 40 Minuten backen. Ganz große Süßschnäbel rühren dann noch nach dem Abkühlen den Zuckerguss an und verpassen den Greenies so den letzten Anstrich.



Eine ganz feine Leckerei für Matcha Freunde und solche, die es noch werden wollen. Und auch noch tatsächlich kindertauglich! Nach anfänglichem Misstrauen (Grün? Ist das nicht vielleicht zu gesund?) wurde nach reichlich gutem Zureden (Keine Angst. Ist auch Schokolade drin.) begeistert zugegriffen. Und der Wunsch nach Wiederholung geäußert. Was will Mama mehr.


Habt Ihr auch schonmal etwas mit Matcha probiert? Ich bin ganz gespannt auf weitere Rezepte mit Matcha! Immer mal her damit!

Macht Euch noch einen bunten Tag! 



Liebste Grüße,

Isabelle

Kommentare:

  1. Die Farbe vom Teig gefällt mir, die sieht so schön nach Frühling aus :D Der Brownie hört sich auch sehr lecker an. Eine gute Gelegenheit endlich auch mal ein Rezept mit Matcha auszuprobieren :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  2. So bekommt man Lust auf etwas Süsses :-) Ich habe immer noch keine gute Adresse gefunden, wo ich Matcha-Tee kaufen kann.
    Liebe Grüße, Edyta

    AntwortenLöschen
  3. Wow die grüne Farbe sieht ja toll aus, der Matcha färbt die Brownies super ein, hätte ich gar nicht gedacht das das so gut funktioniert! Ich finde ja Matcha nicht so lecker, aber im Kuchen stelle ich es mir gut vor!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen